WAHRNEHMUNG

Wahrnehmungsschule für Führungskräfte

Wahrnehmung funktioniert wie ein Scheinwerfer, mit dem ich bestimmte Dinge beleuchte und andere ausblende.

Die Wahrnehmungsschule für Führungskräfte und Manager trainiert die bewusste Wahrnehmung, also die Auswahl der Daten und alle folgende Wahrnehmungsstufen. Denn aus der Interpretation (siehe Modell, 3. Stufe) entsteht die eigene Gefühlsbildung und daraus das eigenen Weltbild. Für Führungskräfte und Manager ist wichtig zu wissen, was sie nervös, ungeduldig oder wütend macht. Ebenso wichtig ist es für sie zu wissen, was sie beruhigt und zuversichtlich und zielgerichtet macht.

Führung III

Nur die beobachtbaren Daten (siehe Modell, Stufe 1.) und die Reaktion (6.) sind in einem Kommunikationsprozess für alle Beteiligten sichtbar. Alle anderen Wahrnehmungsstufen (2., 3., 4., und 5.) sind nicht zu beobachten und in der Regel laufen sie unbewusst in Sekundenbruchteilen ab.

Erklärung Wahrnehmung

…zurück zu:

Führungskräfteentwicklung

 

Weitere Informationen anfragen bitte über Kontakt zu Bettina Soltau

Logo_BS_Pfad.indd